111. Hauptversammlung

20100508 Hauptversammlung

Mit zahlreichen Neuerungen bei der Hauptversammlung überraschte der TV Friedrichstal am vergangenen Samstag seine Ehrenmitglieder und Mitglieder.

Der neue Termin am Samstagnachmittag um 16:00 Uhr sollte vor allem Familien ansprechen. Während die Eltern an der Versammlung teilnahmen, konnten die Kinder Trampolin springen, sich im Jonglieren üben oder weitere Angebote der TV-Kinderbetreuer nutzen. Neu auch die Form der Berichterstattung. Die Berichte der einzelnen Abteilungen wurden schriftlich ausgelegt und nicht wie in den vergangenen Jahren vorgetragen. Plakate informierten die Ehrenmitglieder und Mitglieder über die Verwendung der Mitgliedsbeiträge, über die Eigenleistungen des Vereins und die Übungsgruppen der einzelnen Abteilungen.
Zum Auftakt der Hauptversammlung präsentierten die Aerobic-Mädchen einen Rock’n Roll-Showtanz. Im Anschluss wurden in Form einer Bildershow die Höhepunkte des vergangenen Sportjahrs präsentiert. Der 1. Vorsitzende Christian Steiner bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, die im vergangenen Jahr bei Festen, Baumaßnahmen, Altpapier, Kantinenbetrieb, Platzpflege, usw. den TV unterstützten. Gleichzeitig konnte er jedoch feststellen, dass das Engagement der Vereinsmitglieder stetig abnimmt und der Verein immer mehr als Dienstleistungsunternehmen angesehen wird. Die Mitgliederentwicklung zeigt jedoch weiterhin nach oben, über 1000 Kinder und Erwachsene sind derzeit gemeldet.
Finanzvorstand Rainer Mahler berichtete von einer sehr gesunden finanziellen Entwicklung. Die Schuldenlast durch den Neubau der Walter und Margot Giraud-Halle konnte deutlich reduziert werden.
Bei den Neuwahlen des Vorstands und des Turnrats blieb die Position des Geschäftsführers Organisation leider unbesetzt. Die bisherige Geschäftsführerin Eva Baader stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Christian Steiner bedankte sich für ihre engagierte Ar-beit in den letzten Jahren.
Ohne Gegenstimme verabschiedete die Mitgliederversamm-lung den Antrag, dass der geschäftsführende Vorstand Mitglieder für Tätigkeiten im Verein bis zu einer Höhe von 500.- € pro Jahr beauftragen kann (sogenannte Ehrenamtspauschale).
Nach Abschluss der Hauptversammlung bedankte sich der Verein bei zahlreichen Helferinnen und Helfern mit einem Grillfest.