Badische Meisterschaften der SGW und TGW Mannschaft

0905 SGW
Ein Video der Turnübung gibt es auch zu sehen.

Zum diesjährigen Turnerjugend-Gruppentreffen in Rüppurr hatten es unsere beiden Mannschaften nicht weit. Die SGW Gruppe trat erstmals in der Disziplin „Singen“ an, und erkämpfte sich mit den beiden Liedern „Kumba ja my lord“ und „Heaven is a wonderful place“ hervorragende 8,55 von 10 Punkten. Auch die Turnübung lief glatt und wurde mit 8,30 Punkten belohnt. Nach dem gemeinsamen Einmarsch aller 54 teilnehmenden Mannschaften ging es dann auf dem Sportplatz mit den leichtathletischen Disziplinen weiter. Mit einer Top-Zeit von 1 min 6 sec (1 min wäre Höchstpunktzahl) gewann die Mannschaft sagenhafte 9,35 Punkte. Nach all den Erfolgserlebnissen gelang auch der Medizinballweitwurf und erzielte 9,30 Punkte. Für diese super Ergebnisse sorgte nicht zuletzt das tolle Wetter an diesem Tag. 23°C  Sonne, gelegentlich mal ein Hauch Wind, einfach ideal um Sport zu treiben. Mit einer Gesamtpunktzahl von 35,50 Punkten verpasste die SGW Mannschaft nur knapp das Treppchen und wurde 4.
Die TGW Mannschaft trat zum ersten Mal in der Wettkampfform TGW-light an, was den Vorteil brachte, dass der in den letzten Jahren misslungene Staffellauf wegfiel und dass pro Disziplin nur 6 Teilnehmer antreten mussten. All das kam der Mann-schaft sehr gelegen, da durch ABI Vorbereitungen und andere schulische Herausforderungen der Trainingsbesuch wie auch die Wettkampfbeteiligung sehr rar waren.
Los ging der Wettstreit erst ziemlich spät mit dem Medizinballweitwurf. Mit 70,59m fehlte nicht mehr viel bis zur 10 Punktemarke von 75m und ergab 9,55 Punkte. Im Gegensatz zu der unzufrieden stellenden Uhrzeit fürs Turnen (18:05 Uhr) freute sich die Mannschaft endlich mal nicht morgens früh zwischen 8:00 und 9:00 Uhr singen zu müssen, so wie das bei den letzten 3 Wettkämpfen der Fall war. Gut eingesungen wurde das neu einstudierte Lied „Coming home“ von Sascha  mit  9,35 Punkten bewertet. Der krönende Abschluss des gesamten Wettkampfgeschehens sollte dann die Turnübung des TVF sein, so kündigte es auch die Sprecherin in der sehr gut gefüllten Sporthalle an. Die ersten 2 min der Kür verliefen ausgesprochen gut (besser als im Training je zuvor) dies sollte nur leider nicht so bleiben, in den letzten 20 sec. lief gar nichts mehr so wie es sollte. Missverstandene Einsätze, Flüchtigkeitsfehler, und der Frust darüber verhinderten eine 9er Wertung und bescherte eine enttäuschende 8,6. Nach diesem Fiasko waren die Hoffnungen aufs Treppchen in weite Ferne gerückt. Bei der Siegerehrung kamen zunächst große Zweifel auf ob das wirklich die richtige Wettkampfklasse ist, die da gerade vorgelesen wird, da die Plätze 10-3 bereits vorgelesen waren, aber noch kein TV Friedrichstal dabei war. Es wollte zunächst keiner so recht glauben als dann tatsächlich mit 27,50 Punkten unsere TGW Mädels auf den 2. von 10 Plätzen gerufen wurden. Mit gerade mal 0,1 Punkten Rückstand auf die 1. Platzierten. Mal sehen was die Deutschen Meisterschaften im Juni, im Rahmen des deutschen Turnfestes in Frankfurt bringen werden.
Herzlichen Dank an die Trainerinnen Wera Steiner (Singen SGW), Dunja Abbas (SGW) und Kerstin Aberle (TGW), unsere Kampfrichterin Sandra Lang, an die Helfer bei den leichtathletischen Disziplinen (Birgit Hofmann, Monika Aberle und Manfred Stadtmüller) und natürlich an alle mitgereisten Fans die uns kräftig angefeuert und unterstützt haben.